Aktion "Rettet den Stadtwald"

Presse

Hinweis in eigener Sache:

"Wer oft die Wahrheit sagt, bleibt nicht lange unbehelligt." (Persische Weisheit)
 

Anknüpfend an die o. g. Weisheit teilt die Aktion „Rettet den Stadtwald“ mit, dass wir auf Pressemitteilungen des hiesigen SPD-Ortsvereins nur noch – wenn überhaupt - auf unserer Internetseite reagieren werden. Stellungnahmen zu dortigen Darstellungen und hinkenden Vergleichen dienen nicht der Sacharbeit.

Es ist schon sehr merkwürdig, wenn der Stadtbürgermeister bei der Beleuchtung der aktuellen Entwicklung der Stadt Folgendes zu Protokoll gibt: „Das Thema Windenergie geistert zur Zeit in aller Munde, obwohl im derzeitigen Verfahren (Aufstellung des Flächennutzungsplanes) keinerlei Entscheidungen getroffen wurden. Es fehlen unter anderem noch erforderliche Gutachten (zum Beispiel Artenschutzgutachten). Unklar ist derzeit auch, ob überhaupt an den vorgesehenen Standorten im Hönninger Stadtwald Windkrafträder errichtet werden können“. Die Mitteilungen im hiesigen SPD-Pressedienst geben aber jetzt schon Argumente zum Besten, die erst durch Ergebnisse von weiterführenden Untersuchungen noch gutachtlich belegt werden müssen. Es hat ja fast den Eindruck, als ob die Mehrheitsfraktion in den hiesigen Räten sich als Vorhabenträger des geplanten Windparks wähnt.

Wir werden unser Netzwerk ausbauen und weiterhin auf sachliche Information setzen. Der erste Schritt ist schon gemacht, da das Vorhaben Windpark, was mit einer kaum wahrgenommenen Änderung des Flächennutzungsplanes (19. Fortschreibung) begonnen hat, jetzt auch einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden ist und damit diskutiert wird.

Zur Unterrichtung teilen die genannten Ansprechpartner mit, dass sie keine parteipolitische Bindung haben. In der Öffentlichkeit anders lautende Äußerungen weisen wir mit aller Entschiedenheit zurück, da sie nicht der Wahrheit entsprechen.

Dieser Vers aus dem Neuen Testament, Lukas 8, Vers 17 sollte zum Nachdenken anregen:

"Es gibt nichts Verborgenes, das nicht offenbar wird und nichts Geheimes, das nicht bekannt wird und an den Tag kommt."

 


An dieser Stelle sind relevante Presseberichte nachzulesen:

Pressebericht vom 19. Januar 2015 zur bisherigen Bilanz der Arbeit der Aktion "Rettet den Stadtwald"

Pressebericht vom 8. Mai 2014 zur Einstellungsempfehlung der Planungen zur Errichtung eines Windparkes

Pressebericht über Exkursion Windpark Hartenfelser Kopf am 18. Januar 2014

Pressebericht von der Waldwanderung mit Experten am 14. Dez. 2013

Pressebericht REWE-Stand am 08. Nov. 2013

Leserbrief in der Rhein-Zeitung vom 24. Mai 2013 - "Unrecht und Gesetzlosigkeit"

Leserbrief in der Rhein-Zeitung vom 16. Mai 2013 - "Welche Meinung hat der Landrat?"

Artikel im Blick aktuell vom 16. Mai 2013 - Aktion "Rettet den Stadtwald" besichtigt Windkraftanlagen

Pressemitteilung zur Einwohnerversammlung am 26. Februar 2013

Pressemitteilung der DG Hähnen-Marienhof

Ansichten/Aussichten von Hähnen ---- Hähner Feld - Parkplatz - Westerwaldsteig

 


 Leserbrief der Aktion "Rettet den Stadtwald" zur Waldbegehung vom 20. November 2012
("Rhein-Zeitung" veröffentlicht 1. Dez. 2012, "Blick aktuell" bisher nicht veröffentlicht)


Leserbrief von Jakob Weiler in der Rhein-Zeitung vom 07. November 2012


Blick aktuell Nr. 44/2012
Artikel Das Für und Wider für Windkraftanlagen


Pressebericht der Rhein-Zeitung vom 23. Oktober 2012


Regionalnachrichten SWR 4 - Studio Koblenz - am 18. Oktober 2012; beim Lesen des Textes bitte auf die Änderungen zwischen 15:30 und 16:30 Uhr achten.


Pressemitteilung vom 04. Oktober 2012 (pdf-Datei)


Verband Deutscher Naturparke e. V. (VDN)-Positionspapier "Energiewende im Einklang mit Natur und Landschaft" vom 23. Dezember 2011


Blick aktuell Nr. 24/2010
Bericht über Naturpark Rhein-Westerwald "Umfangreiches Programm soll Bewusstsein schaffen und Interesse wecken" - Zitat: Ferner sind Windkraftanlagen nicht gestattet.

 

Zurück
info@stadtwaldrettung-bad-hoenningen.de